1954 Der Chronik ist zu entnehmen, dass 1954 von der Generalversammlung entschieden wird, keine weiblichen Mitglieder aufgenommen werden. Jedoch werden die Frauen gebeten, bei allen Veranstaltungen behilflich zu sein und mitzumachen.

1978 Dieses Jahr ist richtungsweisend für die Gesellschaft. Die Generalversammlung beschließt, ab sofort auch Frauen als Vollmitglieder aufzunehmen. 

So kam es wie es kommen musste. Unsere Frauen gründeten eine eigenständige Gruppierung innerhalb der KG. 1. Vorsitzende wurde Trudi Hunscheidt.

1983 Ab diesem Jahr wurde auch eine karnevalistischer Damennachmittag veranstaltet, der turnusmäßig jeweils montags vor der Kostümsitzung der Gesellschaft stattfindet. Die Nachmittage wurden zuerst im Saal "Zum Krug" in Hehlrath, danach in der Festhalle Kinzweiler ausgerichtet. Erste Präsidentin wurde Mathilde Heinen. 
Schnell gewann diese Gruppierung aufgrund ihrer hervorragenden Veranstaltungen eine große Anhängerschaft. So entwickelte sich der Damennachmittag zu einem beliebten Treffpunkt aller Altersklassen.

Die Damengruppe trägt auch seit dieser Zeit mit jährlich stetig wechselnden Kostümen zur Bereichung der Karnevalsumzüge bei.

1991 Neue Präsidentin der Gruppe wurde Helga Habl, nachdem Mathilde Heinen aus altersbedingt ihren Rücktritt erklärt hatte.

2003 In diesem Jahr legte Trudi Hunscheidt den Vorsitz der Damengruppe nieder. Kathi Mund trat ihre Nachfolge an.

2006 Kathi Mund als 1. Vorsitzende und Helga Habl als Präsidentin legten ihre Ämter nieder. Gleichzeitig übernahm Gabi Niessen den Vorsitz und die Präsidentschaft der Gruppe.

Der Einfallsreichtum der Damengruppe ist zwischenzeitlich ein fester Bestandteil der Gesellschaft geworden.